Die Expositionstherapie ist der führende Behandlungsstandard bei Angststörungen. Als eine der ersten Praxen in Deutschland bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich Ihren Ängsten in Virtueller Realität zu stellen.

Virtuelle Realität kann unter anderem bei folgenden Ängsten eingesetzt werden:

  • Höhenangst
  • Flugangst
  • Angst vor Tieren (Bsp.: Hunde oder Spinnen)
  • Ängsten beim Fahren von Kraftfahrzeugen
  • Ängsten bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Ängsten beim Sprechen vor anderen Menschen

Zur Behandlung solcher Ängste wird die angstauslösende Situation mit Hilfe einer VR-Brille simuliert und es dem Betroffenen damit ermöglicht, sich diesen Ängsten in einem sicheren Rahmen zu stellen.

Leiden Sie unter Ängsten und wünschen eine professionelle Unterstützung, melden Sie sich bitte direkt bei uns in der Praxis. In einem ersten Termin klären wir Ihr genaues Anliegen und überprüfen, ob eine Behandlung mit Virtueller Realität bei Ihnen erfolgversprechend ist.
In diesem Gespräch klären wir ebenfalls, ob Ihre Ängste als Krankheit einzustufen sind. Dies ist eine Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Andernfalls sind die Kosten von Ihnen persönlich zu tragen. Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Psychotherapeuten.